Bildungsangebote für Arbeitssuchende


© Eisenhans – Fotolia

Das Streben nach Sicherheit zählt zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Die staatlichen Sicherheitshüter können dem gestiegenen Sicherheitsbedürfnis in der Gesellschaft nicht vollständig nachkommen. Somit boomt die private Sicherheitsbranche.

Dabei hängt die Zukunft der Branche nicht nur vom technologischen Fortschritt ab sondern vor allem von gut qualifiziertem Personal. Ein hoher Sicherheitsstandard kann nur durch den Einsatz geschulter Fachkräfte erreicht werden. Innerhalb der Sicherheitsunternehmen gibt es gute Aufstiegschancen für engagierte Mitarbeiter. Die Tarifverträge werden ständig angepasst, so dass auch ein sicheres Einkommen garantiert ist.

Wach- und Sicherheitskräfte führen Maßnahmen der Sicherung und präventiven Gefahrenabwehr durch und leiten Sicherungsmaßnahmen ein.

Sie überwachen die Einhaltung objektbezogener Schutz- und Sicherheitsvorschriften, insbesondere in den Bereichen Arbeitsschutz, Brandschutz, Umweltschutz und  Datenschutz.
Sie überprüfen die ordnungsgemäße Funktion von Schutz- und Sicherheitseinrichtungen und leiten bei Mängeln Maßnahmen ein. Sie ermitteln, klären auf und dokumentieren sicherheitsrelevante Sachverhalte. Sie arbeiten selbständig, im Team und in Kooperation mit anderen Dienstleistungsbereichen.