Aktuellen Informationen der IHK Köln bezüglich Prüfungen

Aktuellen Informationen der IHK Köln bezüglich Prüfungen

Aufgrund der aktuellen Situation wegen des Corona-Virus sind alle IHK-Prüfungen bis einschließlich 24. April 2020 abgesagt worden. Dies gilt für alle kaufmännischen und industriell-technischen Zwischenprüfungen und Abschlussprüfungen-Teil-1 der Frühjahrsprüfungen 2020 sowie für sämtliche Fortbildungs-, AEVO- und Sach- und Fachkundeprüfungen.

Des Weiteren entfallen alle Weiterbildungsveranstaltungen und -prüfungen.
Wir werden in den kommenden Tagen prüfen, ob webbasierte Lösungen möglich sind und dann entsprechend informieren.

Die IHK Köln informiert die zu prüfenden Personen zusätzlich per E-Mail.

Über Nachholtermine sowie Wiederholungsmöglichkeiten informieren wir Sie so schnell wie möglich. Auch über den Verlauf der Sommerprüfungen 2020 informieren wir ebenfalls so schnell, wie möglich. Wir bitten Sie von Einzelanfragen abzusehen.

Quelle: https://www.ihk-koeln.de/226268

Tätigkeitsverbot und ab morgen kein Frontalunterricht mehr möglich!

Tätigkeitsverbot und ab morgen kein Frontalunterricht mehr möglich!

Das Land NRW hat ab morgen ein Tätigkeitsverbot für private Bildungsträger ausgesprochen.
Dieses Verbot gilt zunächst bis zum 19.04.2020.
An allen Standorten wird bis auf Weiteres der Unterricht eingestellt.
Unsere Fachdozenten werden Kontakt mit den Teilnehmern aufnehmen, um alternativ Unterrichtsmöglichkeiten anzubieten.
Sollte sich die Sachlage erneut ändern, werden wir unverzüglich alle Betroffenen informieren.
Wir wünschen Ihnen allen Gesundheit, Geduld und achten Sie auf sich und Ihre Nächsten!

Corona: Bis auf weiteres keine Lehrgangs-Unterbrechung

Corona: Bis auf weiteres keine Lehrgangs-Unterbrechung

Zum aktuellen Zeitpunkt finden unsere Lehrgänge alle planmäßig weiter statt, da für unser Unternehmen bis auf weiteres kein Beschäftigungsverbot gilt. Die IHKs haben alle Prüfungstermine bis 24. April 2020 abgesagt. Wir werden unsere Teilnehmenden im Rahmen von verschobenen Prüfungen professionell unterstützen und weiter begleiten.
Wir sind uns der Verantwortung gegenüber unseren Kunden und Partnern sehr bewusst, daher achten wir sorgsam auf die Einhaltung der empfohlenen Maßnahmen. Wir bitten die Teilnehmenden darum, falls diese sich krank fühlen oder entsprechende Symptome auftreten, nicht am Unterricht teilzunehmen und das weitere Vorgehen mit uns abzustimmen.
In den folgenden FAQs finden Sie die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen in Zusammenhang mit dem Coronavirus und die Anweisungen der Bundesagentur für Arbeit.

Die Lage kann sich kurzfristig ändern, deshalb passen wir unsere Vorgehensweise regelmäßig den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und der zuständigen Gesundheitsämter an. Sollte sich die Sachlage ändern, werden wir gegebenenfalls die Schulungen online durchführen.
Falls Ihnen Fragen auf dem Herzen liegen oder Sie verunsichert sind, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.